—>Ankündigungstext<—

 

PSYCHOSOMATIK SCHEIDEGG (27)

Thema: Bindung

Folge: 27

Bindungstrauma und Persönlichkeitsentwicklung

Frühkindliche Bindungen und wie sie uns prägen: Bindung-Liebe und Selbstentwicklung

Wie wir Folgen früher Bindungsverletzungen erfolgreich überwinden
Die Bindungserfahrungen unserer ersten Lebensphase prägen uns ein Leben lang. Sie haben nicht nur Auswirkungen auf unsere Persönlichkeitsentwicklung und Selbststeuerung, das spätere Beziehungsverhalten, sondern auch auf die Stressanfälligkeit – und somit auf unsere Gesundheit.
In einer modernen Psychotherapie sind problematische Beziehungsmuster und deren Veränderung zentral, damit durch anderes Beziehungsverhalten wesentliche Grundbedürfnisse des Menschen besser erfüllt werden können. Denn die mangelnde Befriedigung psychischer Grundbedürfnisse, von denen das wichtigste die Bindung ist, ist der Entstehungshintergrund von Krankheit. Kann man in einer Therapie das Bindungsverhalten klären und verbessern, steigt das Vertrauen zu sich selbst, die Fähigkeit zu verbesserter Selbstfürsorge und Selbstwahrnehmung und dann auch das Vertrauen zu anderen Menschen. Sind diese Voraussetzungen geschaffen, kann man tragfähige und unterstützende Beziehungen aufbauen.
Kann Liebe von Dauer sein? Gibt es ein Geheimnis für das Glück in lang dauernden Beziehungen?
Neueste Forschungen der Paarinteraktion, der Hirnbiologie und der Bindungsforschung zeigen, dass auch Paarbeziehungen als eine Bindungsbeziehung zu verstehen sind und Paarprobleme als Ausdruck einer Unterbrechung der Bindungsbeziehung. Der entscheidende Faktor für Qualität und Stabilität von Paarbeziehungen ist hierbei die emotionale Verbundenheit und Erreichbarkeit beider Partner füreinander. Diese zu verbessern gelingt in einer emotionsfokussierten und bindungsbasierten Paartherapie.
Was kann ich selbst für meine Wunschzukunft tun?
Der entscheidende Aspekt einer therapeutischen Veränderung besteht in der konkreten emotionalen Erfahrung, dass man sich tatsächlich anders fühlen kann, wenn man sein Leben anders gestaltet. Depressive Gefühle sind nicht fremdbestimmt, sondern Folge gegen die eigenen Bedürfnisse und Interessen gerichteter Entscheidungen und Handlungen, v.a. in Beziehungen.
Was sagt die Symptomatik über die Beziehung des Patienten zu sich selbst und anderen Menschen aus?
Wie kann die Symptomatik therapeutisch entwicklungs- und lösungsorientiert genutzt werden für eine stimmigere Beziehungsgestaltung und optimierte Lebensbalance? Es gilt, eigene Stärken und Kraftquellen zu nutzen und zu lernen, selbstbestimmt zu leben.
Praktikable Strategien aus seinem Klinik- und Praxisalltag für eine lösungsorientierte Selbstentwicklung mit einer Reihe von Selbststeuerung und Selbstakzeptanz fördernden Übungen aus der ressourcenorientierten Arbeit mit inneren Persönlichkeitsanteilen erklärt der Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Dr. W.-J. Maurer in diesem Hörbuch anschaulich und mutmachend, so dass dieses umfassende Hörbuch sowohl für Betroffene, Angehörige als auch Behandler von Interesse sein dürfte!

Dazu verwandte, ergänzende Folgen aus unserer Reihe PSYCHOSOMATIK SCHEIDEGG:

1-9, 11, 12, 14, 15, 16, 17, 18, 23, 21, 24, 22, 26

 

Dr. med. Wolf-­Jürgen Maurer 

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren,
Sportmedizin, Chirotherapie,
anerkannter Supervisor und Lehrtherapeut

  • klinischer Hypnosetherapeut
  • EMDR- Traumatherapeut
  • systemischer Paar- und Familientherapeut
  • Akupunktur (DÄGFA-Diplom)
  • Hypno-systemisches Coaching
  • Lehrpsychotherapeut „Autogenes Training“ und Balintgruppenleiter sowie Weiterbildungsermächtigter „Psychosomatische Grundversorgung“
  • Volle Weiterbildungsbefugnis im Gebiet der Psychotherapeutischen Medizin und zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Anerkennung in der Weiterbildung „Psychotherapie“ als Lehrtherapeut für Einzelselbsterfahrung, Selbsterfahrungsgruppe sowie für Supervision einzeln und in der Gruppe von Erwachsenen (BLÄK)
  • Chefarzt der Panoramafachklinik für  Psychosomatik, Psychotherapeutische  Medizin und Naturheilverfahren
  • Ärztlicher Leiter der Privatklinik Hubertus

Buchveröffentlichunqen:

1. Co-Autor des Buches „Naturheilverfahren und Psychosomatik“, Hippokrates-Verlag 1998
2. Co-Autor des Buches „Das Gesundheitswesen in Deutschland und Europa an der Schwelle zum 21. Jahrhundert“
3. Co-Autor des Buches „Krebs – was nun?“, Merz-Verlag
4. Psychosomatische Artikelserie in verschiedenen Ärzte-Zeitschriften

Hörbuchreihe zu den wichtigsten Psychosomatischen Themen (Anima Mea/CLEARSOUND 2015/2016/2017)

Autor:               Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

Sprecher:         Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

Aufnahme/Schnitt/Mastering: Uwe Spies

Produktion:    Uwe Spies für Anima Mea/CLEARSOUND

(P)+(C) 2017 Anima Mea/CLEARSOUND