Bewusstseinstexte Dr. W.-J. Maurer

Sammeln Sie Glücksmomente

von Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

Alle wollen wir letztlich dasselbe: Wohlbefinden, Zufriedenheit, ja – ein großes Wort! – mehr Glück erleben, glücklich sein.
Und was tun wir dafür?
Wir beschäftigen uns mental ausgiebigst mit dem was nicht gut ist, was nicht gut war. Wir erzählen uns selbst und anderen ausgiebigst unsere Enttäuschungen und schmerzlichen Erlebnisse und leben immer mehr in den Geschichten von Leidvollem und Enttäuschendem.
So aber kleben wir an unserer Vergangenheit und verleihen ihr immer mehr Wirklichkeit im inneren Erlebensraum.
Dann projizieren wir die immer wieder vorgestellte Vergangenheit in unsere Zukunft und ketten uns so immer mehr an diese Traumwelt – und verpassen dabei die Gegenwart! Die einzige reale Zeit die es gibt, die einzige Gelegenheit, wo wir glücklich sein können, Freude und Frieden erleben können.
Alles Erleben ist Ergebnis von Aufmerksamkeitsfokussierung.
Worauf wir unseren Aufmerksamkeitsscheinwerfer richten, das wird mehr in unserem (Er-)Leben.
So produzieren wir durch negative ängstlich-ärgerliche Gedanken nachtragende Gefühle und Groll, senden negative Schwingungen in unsere Mit- und Umwelt aus und sind nicht mehr präsent und offen für die Präsente des Lebens.
Durch unsere im Inneren geführten negativ gefärbten Selbstgespräche ziehen wir uns selbst in eine abwärtsgerichtete Spirale und fallen in ein Loch aus Selbstmitleid, Ich-Bezogenheit und Negativität und trennen uns ab von allem Guten, Schönem und von der Liebe.
Wenn wir das Vertrauen in das Gute und an die Liebe verlieren, verlieren wir die Hoffnung-und blockieren, ja sabotieren selbst alle wundersamen neuen Lebensmöglichkeiten.
Deshalb rate ich, mental aufzuräumen, leer zu werden, in die Gegenwart zu kommen und bewusst kleine Momente der Freude,des Staunens, der Schönheit, der Liebe , des Friedens , der Verbundenheit und des Glücks zu erinnern und darin bewusst einzutauchen.
Wenn sich unser Geist ändert, wir unser Denken über uns und die Welt und unsere Mitmenschen verändern, verändert sich auch unsere Welt.

Deshalb schlage ich Ihnen folgende kleine Übung vor- statt sich im Leid zu suhlen, Trübsal zu blasen oder zu lamentieren und zu lästern:

Sammeln Sie Glücksmomente

Ein Glücksmoment für mich ist …

Die Sonne auf dem Bauch spüren.
Kinderlachen.
Der erste Blick aufs Meer.
Skistiefel ausziehen.
Das Geräusch des Frühlings, wenn Schneetau von der Dachrinne tropft bei Sonnenschein.
Die kleine Hand eines Neugeborenen.
Versöhnung nach längerer Krise.
Tanzen unter freiem Himmel.
Kaiserschmarren auf der Almhütte.
Ein Lieblingsfilm aus der Kindheit kommt im Fernsehen.
Haut an Haut.
Knorrige Eichen.
Einen geliebten Menschen vom Flughafen abholen.
Verstanden werden.
Bach hören. Mozart hören.
Ein erotischer Traum.
Eine unangenehme Aufgabe erledigt haben.
Ein James Bond-Film im Fernsehen.
Eine alte Uhr vom Uhrmacher zurückbekommen – und sie geht tatsächlich wieder.
Im Winter Ovomaltine zum Frühstück.
In einer kerzenerleuchteten Kirche gregorianischen Gesängen lauschen.
Liebe im Moos.
Im Wald an einem Baum lehnen und Vogelgezwitscher hören.
Der Geruch der Lavendelfelder in der Provence.

 

Welches sind Ihre Glücksmomente?

Sammeln Sie mindestens 10 und erzählen sich gegenseitig davon.

Tauchen Sie ganz in solche Erinnerungen ein – mit allen Sinnen.

Machen Sie sich so bewusst, wie reich Sie sind….

…und erzählen Sie sich gegenseitig mehr davon!

Denken Sie daran.
Dankbarkeit macht glücklich…
denen die haben wird gegeben……
und was wir geben empfangen wir!

 

Das wünscht Ihnen

Dr. Wolf Maurer

 

Dazu passende/weiterführende PSYCHOSOMATIK SCHEIDEGG Folgen:

17, 24, 18, 20

zurück zur Übersicht

 

 

Fotorechte: Iris Fischer www. sensible-seele.net – Vielen Dank für die freundliche Genehmigung / Grafik: Uwe Spies

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.