Bewusstseinstexte Dr. W.-J. Maurer

Lerne zu vertrauen

von Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

 

Du hast Angst.

Du bist besorgt und fürchtest dich.

Du fühlst dich niedergeschlagen, und angespannt.

Und du fühlst dich so erschöpft und bitter von ständigen Kämpfen.

Du sehnst dich nach Ruhe und Sicherheit.

Nach Frieden.

Dann lerne zu vertrauen.

Die Angst hilft dir dabei, dir bewusst zu machen, welche Illusionen du noch immer für wahr hältst. Alle deine eigenen Pläne, alle deine Vorstellungen, wie dein Leben laufen sollte, sind mit einem Gefühl der Unsicherheit verbunden. Denn du kannst dir nie sicher sein, ob alles so klappen wird, wie du es dir vorstellst. Wenn du auf deine eigene Stärke vertraust, hast du allen Grund, besorgt, ängstlich und furchtsam zu sein. Denn wenn du ganz ehrlich bist, was kannst du wirklich vorhersagen oder gar kontrollieren? Zu glauben, du könntest alles kontrollieren, hieße, an Illusionen zu glauben und dein Vertrauen in das zu setzen, wo Vertrauen ungerechtfertigt ist, und angstvolle Beklommenheit, Depression, Ärger und Leid zu rechtfertigen. Dein kleines angstvolles Ich, das sich abgetrennt von anderen erlebt und den Karotten seiner Wünsche hinterherläuft und vor den Stockhieben seiner Ängste verzweifelt auszuweichen versucht, kennt nur Konflikt und keine Ruhe.

Dieses kleine Ich, mit dem du dich identifizierst, lebt von einer energetischen Schwingung, die aus Angst, Schuld und Zorn besteht.

Energy flows where attention goes.” Die Ausrichtung deiner bewussten Aufmerksamkeit entscheidet über den Fluß der Energie und damit auch darüber, was du in deinem Erleben stärkst.

Es ist offensichtlich, dass jede Situation, die dich besorgt macht, mit Gefühlen der Unzulänglichkeit einhergeht, denn sonst würdest du glauben, dass du erfolgreich mit der Situation umgehen kannst. Die Anerkennung der Schwäche deines kleinen Angst-Ichs ist ein erster notwendiger Schritt. Deine wirkliche Stärke liegt im Loslassen. In der Änderung deines Bewusstseins und im Loslassen dieses angstvollen Selbstkonzeptes. Dieser Weg führt nach innen. Es gibt einen Ort in dir, wo nichts unmöglich ist. Stell dir deinen Geist als weites Meer vor. Dein Bewusstsein schwimmt im Moment an der gefahrvoll wogenden Oberfläche dieses Meeres. Tauche tiefer, von der Meeresoberfläche deines Geistes in seine Tiefe, bis du in deinem Geist einen Ort wirklicher Sicherheit erreichst. Es gibt einen Ort in dir, wo vollkommener Frieden herrscht. Dort wohnt deine wahre Stärke. Deine Sicherheit und Stärke liegt nie im Außen sondern im Zustand deines im Frieden verankerten Geistes. In dir ist ein unendliches Meer der Liebe, der Freude und des vollkommenen Friedens-das ist deine wahre Heimat. Wenn du dich auf diesen Geisteszustand ausrichtest, verändert sich deine energetische Schwingung. In dem du deinen Geist ausrichtest auf Frieden und Liebe, vertraust du auf dein höheres Selbst. Dann verändern sich auch die geistigen Augen mit denen du auf die Welt blickst. Dann werden Wunder möglich. Denn es ist ein immenser Unterschied, ob du aus der Frequenz der Angst oder aus der Frequenz der Liebe lebst. Wenn du die Angst als Führerin wählst, vertraust du auf dein kleines Ich und begrenzt dich selbst. Wenn du auf die Liebe als Führerin vertraust, wählst du deine wahre Stärke, die in der Verbundenheit liegt, mit allem was ist.

Angst verurteilt, Liebe vergibt.

Lass deine urteilenden Gedanken los. Loslassen deiner ängstlichen Urteile ist Vergebung. Du weißt nicht, wozu etwas dient und was wirklich zu deinem besten ist. Vergebung ist deine Erlösung aus Angst und Schuld und Leid. Vergebung hebt auf diese Weise auf, was die Angst als Illusionen hervorgebracht hat, indem sie den Geist zum Gewahrsein der Liebe und des Friedens zurückführt. Im geistigen Zustand der Liebe bist du gesegnet. Im Frieden der Liebe kannst du sicher und vertrauensvoll ruhen. Dort liegt deine wahre Stärke. Die Vergebung in der Liebe ist der Schlüssel zu deiner Glückseligkeit. In einem von Liebe erfüllten Geist ist Angst nicht möglich.

Der erste Schritt auf deiner Reise nach innen erfolgt durch die Beobachtung der Gedanken, die du hast. Tritt einen Schritt zurück und lass sie einfach an dir vorbeiziehen, ohne sie in irgendeiner Weise zu bewerten. Sie alle haben dich im Außen festgehalten. Sie haben Gefühle in dir erzeugt, welchen du ausgeliefert zu sein glaubtest. Durch die achtsame Beobachtungsposition deiner Gedanken und Gefühle schaffst du Abstand zu außen und bist nicht mehr mitten im Geschehen. Dein Geist wird still. Und sobald du still wirst, hören auch der Schmerz und die Gefahr auf. Dann verbinde dich mit der Kraft der Liebe in dir und wähle sie als deine Führerin. Lass deine bisherigen Bewertungen los, während du auf das Licht in dir zugehst und wähle neu zu sehen. Lass dich und deine Verstrickungen mit der Welt los und lass dich überraschen. So kommt dein Geist immer näher zu sich selbst, zu deiner wahren Heimat im inneren Meer der Freude, der Liebe und des vollkommenen Friedens. Jetzt weißt du, dass du in Wahrheit nie allein bist und fühlst die Verbundenheit mit allem was ist. Dies ist die Quelle deiner Stärke, in die du absolut vertrauen kannst.

Wenn du deine Sichtweise auf die Dinge änderst, dann ändern sich die Dinge.

Jedes Mal, wenn du meinst, dir fehle etwas, ist es nur das Licht der Liebe, das dir fehlt. Die Liebe ist das Licht, in dem du siehst. Nur ohne Liebe bist du blind. Und nur die Liebe ist es, die dich wieder sehend macht. Nur deine lieblosen Gedanken halten dich im Traum der Hölle von Schuld, Sorgen, Selbstzweifel und Ärger zurück. Jeder Schmerz hier bezeugt deine Sehnsucht nach deinem wahren Zuhause. Die Liebe lässt dich alles in einem völlig neuen Licht sehen. Suche dich deshalb bei Problemen und Schwierigkeiten zuerst im Geist mit dieser Liebe in dir, die dein wahres Wesen ist, zu verbinden. Du bist immer nur einen Gedanken vom Himmel entfernt. Verwende jedes angstbasierte lieblose Gefühl als einen Hinweis, dass es eine Möglichkeit gibt, es anderes zu sehen. Dann geh den beschriebenen Weg in die Stille nach innen und lass los. Versuche nichts festzuhalten, zu erzwingen oder zu kontrollieren. Lass radikal los und geh an deinen inneren Ort des Friedens, der dich immer begleitet, wohin du auch immer gehst. Du bist immer am richtigen Ort. Frei von Ängsten, frei von Sorgen, vergesse gestern, vergesse morgen. Vertraue und erinnere dich daran, dass du von der Liebe vollkommen erhalten wirst. Stell dir vor, wie du ganz sicher in den Armen der Liebe liegst und umgeben von wunderbaren Mächten des Lichtes geborgen bist. Es kann dir nichts passieren. Es gibt nichts zu fürchten. Es gibt nichts zu tun. Du bist schuldlos, denn die Liebe kennt keine Schuld und verurteilt niemals. Alles geschieht zu deinem Besten. Du lernst nur gerade, deine wirklichen geistigen Augen zu öffnen, damit du wirklich sehen kannst. Bleibe an diesem inneren geistigen Ort für eine Weile, ehe du mit einer neuen Sicht auf die Welt zurückkehrst. Ändere nicht die Welt, ändere zuerst deine Sicht auf die Welt. Und dann hör auf die Stimme deines Herzens und der Liebe, die dich sicher und leicht führt bei all deinen Entscheidungen, was zu sagen oder zu tun ist. Höre nicht auf die Stimme der Angst. Jede Situation dient nur dazu, dass du den Groll weglegst und das Wunder der Vergebung, das Wunder der Liebe in deinem Geist bemerkst.

Die Macht der Liebe ist dein. Denn Liebe ist, was du bist. Es gibt nichts, was die Macht deines Geistes nicht-in Liebe- verwandeln könnte.

Denke nicht so klein von dir!

Lass die Angst los.

Vertraue.

Die Liebe ist deine Stärke.

Sie verurteilt nicht.

Du bist schuldlos.

Du bist gesegnet als Kind der Liebe.

Glaube daran.

Denn es geschieht dir nach deinem Glaube.

Sei offen und neugierig und voller Vertrauen.

Entdecke die Melodie deines Herzens und sing sie voller Vertrauen aus.

Das ist deine Aufgabe hier.

Es ist nicht wichtig was du tust, es ist viel wichtiger, wie du etwas tust.

Wenn du Liebe und Frieden als deine innere Quelle und Stärke entdeckst und dich der Liebe anvertraust, segnest du auf wunderbare Weise damit alle, die dir begegnen.

Lerne in deine wahre Stärke zu vertrauen,

das wünscht,

Dr. Wolf Maurer

 

Weiterführende Hörbücher:

PSS 2, 13, 14181923, 24, 26, 27

 

 

 

 

PSS_FLYER_vorne-1
Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.