Bewusstseinstexte Dr. W.-J. Maurer

Leid als Weckruf des Lebens

Wenn alles flutscht im Leben und so läuft, wie wir es uns wünschen und vorstellen, ist es leicht, sein Leben zu bejahen.

Aber auch der größte Glückspilz wird früher oder später in seinem Leben mit Schmerz und Leid konfrontiert werden.

Niemand ist immer nur gut drauf und glücklich.

Shit happens!

Leid-als-Weckruf-des-Lebens-1

x

Heil durch Unheil

(Gedicht von Eugen Roth)


Ein Mensch, der sich für minderwert
empfindet, lebt und denkt verkehrt.
Er lehnt sich ab, hält sich stets fern
und hat zum Fressen sich nicht gern.
So stellt sich schließlich Hunger ein.
Er frisst auch Kummer in sich rein.
Doch weil er sich zum Kotzen ist,
wird er nie satt, obwohl er frisst.
Die Liebe ist’s, die häufig fehlt,
weshalb der Hunger ihn so quält.
Und manchmal hat er Ärger auch.
Der Zorn, der sitzt ihm tief im Bauch.
Der Blutdruck steigt, er kocht vor Wut,
die Haut schlägt aus, weil er’s nicht tut.
Der Hals ist dick, er hüstelt still,
weil er schon lang was husten will.
Sein Herz ist eng, es drückt der Schuh,
die Nas‘ ist voll, der Mund bleibt zu.
Die Faust im Nacken spürt er heftig,
vom Buckeln beugt’s den Rücken deftig.
Das Rückgrat ist noch nicht gebrochen,
doch vieles geht auf seine Knochen.
So ist er krank, weil er gekränkt
und was die Leute denken, denkt.
Er straft sich selbst und ihm wird klar,
was alles falsch gelaufen war.
Zum einen sieht er alles schief
und denkt von sich nur negativ.
Daraus ergibt sich zweitens dann,
dass er auch nicht verzeihen kann.
Es geht ihm schlecht, doch das ist gut:
Weil manchmal Krankheit heilen tut.


Das Leben ist wie eine Pusteblume, wenn die Zeit gekommen ist, muss jeder alleine fliegen.

Video: So löst du dein Leid und Schmerz auf – Eckhart Tolle:

Weiterführende Hörbücher zum Thema aus der Reihe „Psychosomatik Scheidegg“ von Dr. Maurer unter www.anima-mea.org:

PSS 1: Wenn die Seele die Sprache verliert…fängt der Körper an zu reden

PSS 2: Angst als Seelenfresser…oder Lebenswecker

PSS 3: Wut als Herausforderung zur Selbstpositionierung

PSS 4: Abschied, Trauer, Neubeginn- Der Liebe und dem Leben treu bleiben

PSS 7: Selbstwertschätzung- Freundschaft mit sich selbst schließen

PSS 8: Depression- der emotionale Infarkt

PSS 13, Selbstheilung unterstützen- Die Kraft des „inneren Arztes“ nutzen

PSS 14: Resilienz

PSS 18: Gelassenheit entwickeln

PSS 20: Lebensbalance – Bring Dein Leben ins Gleichgewicht

PSS 23: Fragen, die Sinn stiften…und Ihre Welt verändern

PSS 27: Bindungstrauma und Persönlichkeitsentwicklung- Bindung, Liebe, Selbstentwicklung


FLYER-1_allgemein_mitLinks-1

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.